Schlüsselqualifikationen

Welche Grundqualifikationen verlangt die Wirtschaft von Schulabgängern?

In Deutschland gibt es ungefähr 350 Ausbildungsberufe die sich von den Inhalten und Anforderungen unterscheiden. Trotz der Unterscheidungen in den Aufgaben- und Tätigkeitsbereichen setzen alle Ausbildungsberufe dieselben Schlüsselqualifikationen voraus!

Diese Schlüsselqualifikationen lassen sich wie folgt beschreiben:

Die Fachlichen Kompetenzen beschreiben das Fachwissen in der Allgemeinbildung aus den Bereichen: Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Politik, sowie Sprachen und IT.

  • Fachliche Kompetenzen werden in Betrieben und Unternehmen häufig durch einen schriftlichen Einstellungstest geprüft.

Die Sozialen Kompetenzen beschreiben das Verhalten und den Umgang mit der Umwelt im Arbeitsleben. Entscheidende Fähigkeiten sind: Teamfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft, Konfliktfähigkeit sowie Kommunikationsfähigkeit.

  • Soziale Kompetenzen zeigen sich besonders im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten.

Die Persönlichen Kompetenzen beschreiben die Grund- und Werteeinstellung im Arbeitsleben. Entscheidende Fertigkeiten sind: Zuverlässigkeit, Lern- und Leistungsbereitschaft, Ausdauer- und Durchhaltevermögen, Belastbarkeit, Selbständigkeit und Verantwortungsbereitschaft sowie Konfliktfähigkeit.

  • Persönliche Kompetenzen zeigen sich besonders im Verlauf des Arbeitsalltages.